dearenfrelhifarusoestr

 Trainingszeit/-ort  Ansprechpartner / E-mail  Telefon
 Sa  10.00 - 13.00 Uhr
 Sporthalle Hahnbucher Straße
 Kerstin Hirte  02265 / 981563

 

Während viele das Einradfahren aus dem Zirkus kennen, ist es als Wettkampfsport nur wenigen Leuten bekannt.

Wettkampf-Disziplinen:

Rennen:
100 m, 400 m, 800 m, 10 km, Marathon, Staffel ...
Freestyle:
Einzel-, Paar- und Gruppenküren ...
MUni:
(Abkürzung für Mountain Unicycling) bedeutet das Einradfahren im Gelände: Cross-Country, Downhill, North Shore, Uphill
Trial:
Trial, Hoch- und Weitsprung

Weitere Infos erhaltet ihr auch unter www.allstars-onewheel.de

Jede Stimme zählt

Für ihre guten Leistungen im Einradsport im Jahr 2017 wurde Lalenia von der Oberbergischen Volkszeitung erneut bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres aufgestellt. Bis zum 17.02.2018 kann jeder über die in der OVZ, BLZ und im Oberbergischen Anzeiger abgedruckten Wahlcoupons oder erstmals auch im Internet abstimmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn ihr euch 2 Minuten Zeit nehmt und Lalenia eure Stimme gebt. Vielen Dank!

 www.rundschau-online.de/sportlerwahl_ob

Zu Lalenias größten Erfolgen im Jahr 2017 zählen das Erreichen der Goldmedaille in ihrer Altersklasse (19+w) im Plattformhochsprung auf den Europameisterschaften sowie von Bronze in den Disziplinen Hochsprung und Plattformweitsprung. Zudem hält sie den deutschen Meistertitel im Trial.

 

Beim letzten Renn-Wettkampf der Saison haben unsere drei Teilnehmer noch einmal alles gegeben und erneut einige Bestleistungen erzielt. Kim erreichte in der Altersklasse wU19 Bronze im Coasting, Swantje holte in der Altersklasse w19+ Bronze im Hochsprung und Lalenia errang in der Altersklasse w19+ 2x Gold (Hochsprung, Weitsprung), 3x Silber (100m, 50m-Einbein, 30m-Radlauf) und 2x Bronze (400m, Coasting). Mit ihrem Weitsprungergebnis belegte sie in der Gesamtwertung den dritten Platz.
Herzlichen Glückwunsch an alle!!!
Da Theresa krankheitsbedingt leider nicht mitkommen konnte, wünschen wir ihr hier noch einmal gute Besserung.

Weiterlesen ...

Geburtstagkind Lalenia beschenkte sich mit Gold und Bronze

Austragungsort der diesjährigen Europameisterschaften der Einradsportler war die Stadt Sittard-Geleen in der niederländischen Provinz Limburg. An neun Wettkampftagen kämpften 663 Athleten aus 14 europäischen Ländern in Sittard-Geleen/Nl um die begehrten europäischen Titel.
Von unseren AllStars gingen Kim Höser in 8 Disziplinen, Lena Altmann und Swantje Wicker  in jeweils 9 Disziplinen sowie Lalenia Hirte in 17 Disziplinen mit an den Start.
Lalenia erzielte in den Altersklassenwertungen eine Gold- und zwei Bronzemedaillen sowie mehrere vierte und fünfte Plätze. Im Speedtrial konnte sie sich für das Finale qualifizieren und belegte dort Rang fünf. Im Weitsprung verpasste sie trotz neuer Bestweite die Finalteilnahme um nur einen Platz. Das gleiche Pech hatte sie in den Disziplinen Plattformhoch- und -weitsprung sowie auch im Coasting.
Kim überbot am ersten Wettkampftag ihre eigenen Bestmarke im Coasting und belegt damit in der Altersklassenwertung einen fünften Platz.
Bei den Freestyle Paarküren verpassten Swantje und Kim ebenfalls nur knapp das Treppchen und belegten Platz 4 in ihrer Altersklasse.
Zur Freude unserer vier AllStars ist die 4x100m Staffel in der neuen Aufstellung sehr gut gelaufen und belegte einen Platz im Mittelfeld.

Weiterlesen ...

Deutsche Meisterin im Einrad Trial

 

Am Wochenende fanden in Steinach/Thürigen die Offenen Deutschen Meisterschaften im MUni, Trial und Urban statt. Vom TuS Reichshof gingen Robin Gudenrath und Lalenia Hirte in den Disziplinen Downhill, Uphill, Cross Country und Trial an den Start. Im Trialwettkampf konnte Lalenia innerhalb von zwei Stunden die meisten Lines unter allen weiblichen Teilnehmern meistern. Damit sicherte sie sich den Gesamtsieg in der internationalen Wertung und ist zudem die neue Deutsche Meisterin im Einrad Trial.
Weiterhin belegte sie im Downhill den dritten Platz in ihrer Altersklasse (w U30).

 

 

Bitte wählt Lalenia Hirte zur Sportlerin des Jahres 2016

Für ihre Leistungen bei der Einrad-WM im spanischen San Sebastián wurde Lalenia von der Volkszeitung belohnt, indem sie zur Wahl der Sportlerin des Jahres nominiert wurde.

Liebe Leser von OVZ, Oberbergischem Anzeiger und BLZ, unterstützt Lalenia indem ihr den täglich in den Zeitungen abgedruckten Coupon ausfüllt und zurückschickt oder bei uns abgebt.

In der Altersklasse 21+ erkämpfte sich Lalenia mit einer Saisonbestleistung Silber in der Disziplin Einradweitsprung und mit einer Zeit die sie auch fürs Finale qualifizierte, Bronze im Speedtrial. Im Finalwettkampf, in dem die jeweils acht weltbesten Frauen und Männer antreten dürfen, belegte sie dann einen hervorragenden vierten Platz. Fünf weitere vierte Platzierungen wurden von Lalenia Hirte, in ihrer Altersklasse, in den Disziplinen Einrad-Hochsprung, Palettenhoch- und Palettenweitsprung, Trial, sowie Downhillgliding belegt.

Wir bedanken uns vorab für jede Stimme!

 

Vom 27. - 7. August 2016 fand im spanischen Donostia – San Sebastián die Einrad-WM (UNICON18) statt. Mit an den Start gingen Nelly Otte, Lalenia Hirte, Kim Höser und Robin Gudenrath. Drei Medaillen und mehrere hervorragende vierte Platzierungen brachten die Sportler aus dem Baskenland mit nach Hause nach Deutschland.

Nelly erzielte im EInradhochsprung in der Altersklasse weiblich 15-20 einen dritten Platz und sicherte sich damit die Finalteilnahme an der sie dann jedoch aus gesundheitlichen Gründen leider nicht teilnehmen konnte.

 Die beiden weiteren Plätze auf dem Treppchen erkämpfte sich Lalenia  in der Altersklasse weiblich 21+. Mit einer Saisonbestleistung erzielte sie Silber in der Disziplin Einradweitsprung und, mit einer Zeit die sie auch fürs Finale qualifizierte, Bronze im Speedtrial. Im Finalwettkampf, in dem die jeweils acht weltbesten Frauen und Männer antreten dürfen, belegte sie dann den vierten Platz. Fünf weitere vierte Platzierungen wurden von Lalenia, in ihrer Altersklasse, in den Disziplinen Einrad-Hochsprung, Palettenhoch- und Palettenweitsprung, Trial, sowie Downhillgliding belegt.

Für Kim handelte es sich in diesem Jahr um die erste WM-Teilnahme. Durch gute Vorbereitung und viel Training im Vorfeld schaffte sie es, beim Weitsprung ihre bisherige Wettkampfbestleistung um 20cm zu überbieten und so verdient den vierten Platz in der weiblichen U15 zu belegen. Kim ist weiterhin die erste Fahrerin des Teams die in einer Freestyle-Diziplin auf einer WM an den Start ging.

Somit hat sich das kleine Team der Einradfahrer auch in seinem 10. Wettkampfjahr mal wieder als international erfolgreich behauptet. - Die nächste Weltmeisterschaft findet übrigens 2018 in Südkorea statt.

Als letzte Hürde vor der Einrad-WM standen für Kim, Nelly, Robin und Lalenia am vergangenen Wochenende gleich zwei Wettkämpfe auf dem Programm: Freitags die Deutsche Meisterschaft im Hoch- und Weitsprung in Traunstein sowie Samstag/Sonntag die Deutsche Mountainunicycling Meisterschaft in Neukirchen am Teisenberg.
In den Sprungdisziplinen erreichte Nelly in ihrer neuen Altersklasse (weiblich 19+) jeweils den dritten Platz sowie im Hochsprung zusätzlich den dritten Platz in der Gesamtwertung.
 
Am Teisenberg konnten unsere Sportler dann endlich wieder geliebte Bergluft schnuppern. Bei sehr durchwachsenem Wetter erzielte Nelly im Cross Country als auch im Uphill den dritten Platz in ihrer Altersklasse, während Lalenia im Downhill ebenfalls den dritten Platz in ihrer Altersklasse (auch weiblich 19+) erreichte.

 

zur Spendenaktion !!

Wenn ihr online einkauft, dann denkt bitte an den TuS Reichshof.
Denn mit jedem Einkauf könnt ihr unseren Verein unterstützen – ohne Mehrkosten für euch. Wählt einfach unseren Verein vor dem Einkauf in einem der über 1.400 Shops aus:
https://www.gooding.de/tus-reichshof-1883-1929-e-v-27344

Das aktuelle Wetter in Reichshof
Alles zum Wetter in Deutschland