Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Hinweis: Für weitere Infos aus den einzelnen Zeiträumen einfach die einzelnen Karten anklicken.

  • September

    Die Jahre 1883 - 1907

    Die Geschichte des TuS Reichshof begann vor 125 Jahren in Eckenhagen.

    Zu dieser Zeit existierten im Oberbergischen erst 3 Turnvereine, u.a. auch in Derschlag. Der TuS Derschlag führte auf eigens mitgebrachten Geräten ein Schauturnen in Eckenhagen durch. Die turnerischen Leistungen im Gerhard`schen Saal begeisterten die Zuschauer.

  • Januar

    Die Jahre 1908 – 1945

    Im August 1924 wurde der Sportplatz fertig gestellt und mit einem großen Sportfest eingeweiht. Zum 1. Aggerberg-Fest trafen sich fast 500 Turner aus über 40 Vereinen.

    Am 28. April 1929 wurde dann der SV 1929 Sinspert-Wehnrath gegründet.

  • Januar

    Die Jahre 1946 - 1959

    Im August 1947 wurde mit der Erweiterung des Sportplatzes begonnen und bereits im Jahre 1948 konnte auf dem neuen Platz ein erstes Sportfest gefeiert werden. 1953 wurde die Skisprungschanze auf dem Blockhaus in Holzbauweise neu errichtet.

    Ganz anders war die Entwicklung beim alten Rivalen aus Sinspert-Wehnrath. Hier konzentrierten sich die Aktiven auf den Fußball.

  • Januar

    Die Jahre 1960 - 1969

    Die 1. Mannschaft des SV Sinspert-Wehnrath sortge 1968 für Furore. Neben dem Aufstieg in die Bezirksliga holte die Mannschaft zudem den Kreispokal.

    Im selben Jahr wurde auf dem Blockhaus der Schanzentisch der Sprungschanze baulich verändert. Durch den Umbau wurden Sprünge bis zur 40-Meter-Marke möglich.

  • Januar

    Die Jahre 1970 - 1979

    Organisatorisch und sportlich war wieder der 20 km-Straßenlauf der Höhepunkt. Auch Mitglieder des TuS stellten sich der Herausforderung. Hier stellte der ASV Köln mit dem Läufer Mielke den Sieger.

    1976 gründete sich die neue Schwimm-Abteilung des TuS.

    Der Sportplatz in Sinspert wurde mit einer Flutlichtanlage ausgestattet. Zudem wurde in Sinspert die Damengymnastikgruppe ins Lebern gerufen.

  • Januar

    Die Jahre 1980 - 1989

    Das Jahrzehnt wurde gepräft von der 100-Jahr-Feier des TuS Eckenhagen im Jahr 1983.

    1984 wurde die Jiu-Jitsu-Abteilung und 1985 die Tischtennis-Abteilung ins Leben gerufen.

    Die Fußballer aus Sinspert und Eckenhagen gingen im Jugendbereich eine erste Kooperation ein.

  • Januar

    Die Jahre 1990 - 1999

    Für großes Aufsehen sorgte dann die Tischtennis-Jugendabteilung. Es gelang der Aufstieg in die Verbandsliga – der höchsten Jugendklasse überhaupt.

    Meinolf Koch wurde 1995 Doppel-Europameister bei der EM in Sonthofen (Einzelrennen Flachstrecke und Deutschland-Staffel). 1996 krönte er dann seine Laufbahn mit dem Weltmeistertitel bei den Meisterschaften in Ungarn.

  • Januar

    Die Jahre 2000 - 2003

    Das Highlight in diesem Zeitabschnitt war die Fusion der Altervereine TuS Eckenhagen und 1. FC Reichshof Sinspert-Wehnrath zum TuS Reichshof 1883/1929 e.V. am 01.01.2003.