dearenfrelhifarusoestr

 Trainingszeit/-ort  Ansprechpartner / E-mail  Telefon
 Sa  10.00 - 13.00 Uhr
 Sporthalle Hahnbucher Straße
 Kerstin Hirte  02265 / 981563

 

Während viele das Einradfahren aus dem Zirkus kennen, ist es als Wettkampfsport nur wenigen Leuten bekannt.

Wettkampf-Disziplinen:

Rennen:
100 m, 400 m, 800 m, 10 km, Marathon, Staffel ...
Freestyle:
Einzel-, Paar- und Gruppenküren ...
MUni:
(Abkürzung für Mountain Unicycling) bedeutet das Einradfahren im Gelände: Cross-Country, Downhill, North Shore, Uphill
Trial:
Trial, Hoch- und Weitsprung

Weitere Infos erhaltet ihr auch unter www.allstars-onewheel.de

Bitte wählt Lalenia Hirte zur Sportlerin des Jahres 2016

Für ihre Leistungen bei der Einrad-WM im spanischen San Sebastián wurde Lalenia von der Volkszeitung belohnt, indem sie zur Wahl der Sportlerin des Jahres nominiert wurde.

Liebe Leser von OVZ, Oberbergischem Anzeiger und BLZ, unterstützt Lalenia indem ihr den täglich in den Zeitungen abgedruckten Coupon ausfüllt und zurückschickt oder bei uns abgebt.

In der Altersklasse 21+ erkämpfte sich Lalenia mit einer Saisonbestleistung Silber in der Disziplin Einradweitsprung und mit einer Zeit die sie auch fürs Finale qualifizierte, Bronze im Speedtrial. Im Finalwettkampf, in dem die jeweils acht weltbesten Frauen und Männer antreten dürfen, belegte sie dann einen hervorragenden vierten Platz. Fünf weitere vierte Platzierungen wurden von Lalenia Hirte, in ihrer Altersklasse, in den Disziplinen Einrad-Hochsprung, Palettenhoch- und Palettenweitsprung, Trial, sowie Downhillgliding belegt.

Wir bedanken uns vorab für jede Stimme!

 

Vom 27. - 7. August 2016 fand im spanischen Donostia – San Sebastián die Einrad-WM (UNICON18) statt. Mit an den Start gingen Nelly Otte, Lalenia Hirte, Kim Höser und Robin Gudenrath. Drei Medaillen und mehrere hervorragende vierte Platzierungen brachten die Sportler aus dem Baskenland mit nach Hause nach Deutschland.

Nelly erzielte im EInradhochsprung in der Altersklasse weiblich 15-20 einen dritten Platz und sicherte sich damit die Finalteilnahme an der sie dann jedoch aus gesundheitlichen Gründen leider nicht teilnehmen konnte.

 Die beiden weiteren Plätze auf dem Treppchen erkämpfte sich Lalenia  in der Altersklasse weiblich 21+. Mit einer Saisonbestleistung erzielte sie Silber in der Disziplin Einradweitsprung und, mit einer Zeit die sie auch fürs Finale qualifizierte, Bronze im Speedtrial. Im Finalwettkampf, in dem die jeweils acht weltbesten Frauen und Männer antreten dürfen, belegte sie dann den vierten Platz. Fünf weitere vierte Platzierungen wurden von Lalenia, in ihrer Altersklasse, in den Disziplinen Einrad-Hochsprung, Palettenhoch- und Palettenweitsprung, Trial, sowie Downhillgliding belegt.

Für Kim handelte es sich in diesem Jahr um die erste WM-Teilnahme. Durch gute Vorbereitung und viel Training im Vorfeld schaffte sie es, beim Weitsprung ihre bisherige Wettkampfbestleistung um 20cm zu überbieten und so verdient den vierten Platz in der weiblichen U15 zu belegen. Kim ist weiterhin die erste Fahrerin des Teams die in einer Freestyle-Diziplin auf einer WM an den Start ging.

Somit hat sich das kleine Team der Einradfahrer auch in seinem 10. Wettkampfjahr mal wieder als international erfolgreich behauptet. - Die nächste Weltmeisterschaft findet übrigens 2018 in Südkorea statt.

Als letzte Hürde vor der Einrad-WM standen für Kim, Nelly, Robin und Lalenia am vergangenen Wochenende gleich zwei Wettkämpfe auf dem Programm: Freitags die Deutsche Meisterschaft im Hoch- und Weitsprung in Traunstein sowie Samstag/Sonntag die Deutsche Mountainunicycling Meisterschaft in Neukirchen am Teisenberg.
In den Sprungdisziplinen erreichte Nelly in ihrer neuen Altersklasse (weiblich 19+) jeweils den dritten Platz sowie im Hochsprung zusätzlich den dritten Platz in der Gesamtwertung.
 
Am Teisenberg konnten unsere Sportler dann endlich wieder geliebte Bergluft schnuppern. Bei sehr durchwachsenem Wetter erzielte Nelly im Cross Country als auch im Uphill den dritten Platz in ihrer Altersklasse, während Lalenia im Downhill ebenfalls den dritten Platz in ihrer Altersklasse (auch weiblich 19+) erreichte.

 

... und der WW in Spanien ein Stückchen näher gekommen.

 

Diese stolze Stufenanzahl haben vier Einradfahrer der All Stars on(e) Wheel am vergangenen Sonntag am :metabolon-Hügel in Lindlar erklommen.

Robin Gudenrath, Lalenia Hirte, Nelly Otte und Kim Lilien Höser veranstalteten dieses einzigartigen Event um ihre diesjährigen Teilnahme an der Einrad-Weltmeisterschaft in Donostia-San Sebastian zu finanzieren. Dazu hatte jeder der vier Sportler im Vorfeld Privatpersonen und Unternehmen angesprochen, die sich dazu bereit erklärten pro gesprungener Stufe einen Geldbetrag zu spenden. Mit dem Gedanken der kommenden WM-Teilnahme im Kopf und der tickende Uhr im Nacken, übertraf dann jeder von ihnen die persönlich gesteckten Ziele. Die schweißtreibend erkämpfte Gesamtsumme kommt nun in die gemeinschaftliche Gruppenkasse.

Unser Dank gilt allen Sponsoren, Zuschauern, Helfern, Pressevertretern und natürlich dem Projektstandort :metabolon für diese gelungene Aktion.

Sponsoring-Event der Einrad-Wettkampfgruppe

Bereits mehrfach haben Sportler der Einrad-Wettkampfgruppe „All Stars on(e) Wheel“ des TuS Reichshof erfolgreich an der sogenannten UNICON – Unicycling World Championship, die alle zwei Jahre stattfindet, teilgenommen. In diesem Jahr werden sich vier der Athleten auf den Weg nach Spanien/Donostia-San Sebastián machen, um gegen Einradsportler aus der ganzen Welt in verschiedenen Disziplinen anzutreten.


Zur Finanzierung der WM-Teilnahme veranstalten die „All Stars on(e) Wheel“ am Sonntag den 15. Mai 2016 um 14 Uhr am Standort :metabolon in Lindlar ein Sponsoring-Event der besonderen Art. Innerhalb von 60 Minuten versuchen die Sportler so viele Treppenstufen wie möglich auf ihrem Einrad hinauf zu springen. Unternehmen, Betriebe oder auch Privatpersonen können dabei die Einradsportler durch einen eigens festgelegten Betrag pro gesprungener Stufe unterstützen. Einen Zettel zum Ausfüllen gibt es bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Jegliche Zuschauer sind herzlich willkommen, um die „Treppenspringer“ anzufeuern und sich selbst davon zu überzeugen, dass sogar zu Fuß der Aufstieg zum Aussichtspunkt des Deponiekegels anstrengend sein kann.

Am Montag fand in Wiehl die Ehrung zur diesjährigen OVZ Sportlerwahl statt. Bereits die Nominierung für diese Wahl ist ein großer Erfolg. Die Wahl auf Platz 1 stellt jedoch alles in den Schatten und zeigt, dass Nelly sich längst mit anderen Spitzensportlern messen kann. Es ist schön zu sehen, dass der Einradsport immer mehr an Anerkennung gewinnt.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Wähler, die Nelly Otte und auch den restlichen Einradfahrern vom TuS Reichshof so einen erfolgreichen Start ins WM-Jahr 2016 beschert haben.

Nachfolgend die Berichterstattungen der Oberbergischen Volkszeitung und von Radio Berg.

Weiterlesen ...

Bitte wählt Nelly Otte zur Sportlerin des Jahres 2016

Aufgrund Ihrer tollen Erfolge bei den Europameisterschaften und den Deutschen Meisterschaften hat die OVZ (Oberbergische Volkszeitung) auch in diesem Jahr Nelly Otte zur Wahl der Sportlerin des Jahres nominiert.

Liebe Leser,
bitte unterstützt Nelly auch in diesem Jahr bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres indem ihr den untenstehenden Coupon ausfüllt und an die OVZ sendet.

Wir bedanken uns vorab für jede Stimme!

Weiterlesen ...

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok