dearenfrelhifarusoestr

Beitragsseiten

 

 Mannschaft  Trainingszeit/-ort  Ansprechpartner /
 E-mail
 Telefon
 Kinder  Mo  17.00 - 19.00 Uhr
 Sporthalle Am Bromberg
 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  02265 / 981 316
 0171 / 749 31 96
   Do  17.00 - 18.30 Uhr (Gruppe 1)
 18.00 - 19.30 Uhr (Gruppe 2)

 Sporthalle Am Bromberg
   
 Erwachsene  Di  19.30 - 22.00 Uhr
 Sporthalle Am Bromberg
 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  02265 / 981 316
 0171 / 749 31 96
   Do  19.30 - 22.00 Uhr
 Sporthalle Am Bromberg
   

 

 


Wir über uns zum 25 jährigem Bestehen der JIU-JITSU Abteilung des TUS Reichshof

Im Jahr 1984 gründete Frank Hartmann 2. Dan Jiu-Jitsu (1. Dan Jiu-Jitsu-Do, Judo, Karate, Aikido, Hapkido sowie Inhaber des 1. Meistergürtels im Shaolin-Kung-Fu) die Jiu-Jitsu-Abteilung im TuS Reichshof (damals noch TuS Eckenhagen). 5 Jahre zuvor wurde er in Holland Europameister im Jiu-Jitsu-Allkampf! Danach begann eine vierteljährige Ausbildung in Japan. Nach erfolgter Werbung in der Presse fand im Hotel zur Post in Eckenhagen eine Vorführung der Jiu-Jitsu-Union NW statt, welche von zahlreichen Zuschauern besucht wurde. Mit großer Begeisterung wurde das erste Training in der alten Turnhalle “Auf dem Heidchen” aufgenommen. Die ersten Kyu- Prüfungen erfolgten am 15.12.1984.
In den Folgejahren wurden zahlreiche Lehrgänge (u. a. in Wuppertal, Holzwickede, Bigge-Olsberg, Düsseldorf, Unna, Schmallenberg, Castrop-Rauxel) besucht.
1986 wurde der erste Lehrgang in Eckenhagen in der Turnhalle “Auf dem Heidchen” ausgerichtet. Referent war seiner Zeit Karl-Heinz Heidtmann (7. Dan Jiu-Jitsu). Er schulte die Teilnehmer in Festlege-  und Transporttechniken.
1990 erfolgte der Umzug in die neue 2-fach Turnhalle am Schulzentrum. Hier konnte im Jahr 1992 zu einem Tai-Chi-Chuan-Lehrgang mit Referent Thomas Hallen und 1993 zu einem Karate-Lehrgang  mit Karl-Heinz Rauk (4. Dan) eingeladen werden.
Als erste Braun-Gurte und Dan Träger gingen Eduard Rajski, Michael Ringk und Gino Lancuba (1991/1993) aus dem Verein hervor.
1995 fand in der Sporthalle am Schulzentrum ein BUDO-Wochenende der Jiu-Jitsu-Union statt. Ausrichter war wiederum die Jiu-Jitsu Abteilung des TuS. Referenten an diesem Wochenende waren Toni Weinberge, Klaus Hummel, Manfred Suppa, I. Antoninetti und Alain Sally aus Frankreich. Nachdem im Jahr 1996 zunächst ein Lehrgang zur Abwehr gegen Brust-Umklammerungen mit Stefan Wolf (5. Dan) ausgerichtet wurde, konnte im Herbst in die neu errichtete Trainingsstätte (eine 2-fach Sporthalle) „AmBromberg” umgezogen werden.
1998 erfolgte der Wechsel von der Jiu-Jitsu-Union zum Goshin-Jitsu Verband NRW.
In den Jahren von 1999-2005 legten Frank Schweinsberg und Lars Ranke ihre Prüfungen vom 1 Dan bis zum 3. Dan bei Karl-Walter Kusenberg in Dieringhausen ab.
Seit 2004 ist Eckenhagen fester Bestandteil im Lehrgangskalender des Goshin-Jitsu-Verbandes.
Andre Jochmann errang 2006 im Leistungszentrum des Verbandes ebenfalls den 1. Dan im Jiu-Jitsu.
Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums des TuS Reichshof wurde Siegfried Hisge am 13.9.2008 der 1. Dan durch den Vorsitzenden des Goshin-Jitsu-Verbandes Günter Tebbe verliehen.
Im Rahmen des Familientages am 14.09.2008 präsentierte sich die Abteilung mit einer Vorführung.
In diesem Jahr konnte die Abteilung ihr 25-jähriges Bestehen mit einem Landeslehrgang feiern.
An dieser Stelle möchte der TuS Reichshof nochmals dem Gründer der Abteilung Frank Hartmann, der den Verein über viele Jahre hinweg begleitet hat, seinen herzlichen Dank aussprechen.

Siegfried Hisge
Maik Bourbones

 

 

Verband

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok